Laboe: Die Sonnenseite der Kieler Förde

Bitte aktivieren Sie JavaScript, um eine interaktive Karte unseres Standorts zu sehen.

Laboe (N 54° 24` E 10° 13`) liegt auf dem Ostufer der Kieler Förde direkt am Ausgang zur Kieler Bucht und zur Westlichen Ostsee. Ursprünglich ein verschlafenes Fischerdorf hat sich Laboe durch die malerische Landschaft seines Hinterlandes und seine Lage an ein einer der meist befahrenen Wasserstraßen der Welt zu einem quirligen Seebad entwickelt und ist dabei zu einem Zentrum des Wassersports an der Deutschen Ostseeküste geworden. Heute bieten der Yachthafen Laboe und das neue Yachtzentrum Baltic Bay Liegeplätze für über 700 Yachten und zahlreiche Werften, Service- und Yachthandelsbetriebe haben hier ihren Standort.

Keinen Tagestörn nordöstlich beginnt die romantische Dänische Südsee mit den Inseln Als, Ærø und Fyn, wenige Meilen die Kieler Förde hinein endet der Nord-Ostsee-Kanal an der Holtenauer Schleuse und direkt gegenüber auf dem anderen Fördeufer liegt Schilksee, das Segelmekka Deutschlands und Olympia-Zentrum von 1972, wo heute so bedeutende Segel-Events wie die Kieler Woche ausgetragen werden.