Solaris 50

"European Yacht of the Year 2016"

"Europe's coolest yacht?" fragt das internationale Segel-Magazin Yachting World auf der Titelseite seiner Ausgabe im August 2015. Redakteur Toby Hodges beantwortet die Frage im Fazit seines ausführlichen Testberichtes selbst: "The Solaris 50 is a trendsetter. She is sexy, elegant, sophisticated and, to my mind, the most stylish Mediterranean production yacht to date." Besser kann man die Solaris 50 nicht beschreiben. Das Deck ist absolut flush und das Aufbauprofil so niedrig, daß man im Sitzen vom Luv-Steuerstand aus das Seitendeck in Lee sehen kann. Eine spektakuläre Rumpfform mit negativem Steven ("Axtbug"), Keilform und hohlen Wangen über den Chines, so dass sogar der breite Spiegel filigran wirkt. Die Solaris 50 von Javier Soto Acebal atmet Stil und Eleganz und setzt neue Maßstäbe für modernes Yachtdesign!

Der Spaß hört aber beim Anblick nicht auf: Unter Segeln beweist die Solaris 50, dass schöne Yachten auch gut segeln. Das leistungsfähige Rigg ist so üppig ausgelegt, dass die Selbstwendefock auch bei leichten Bedingungen ausreicht, um die Solaris 50 zu beschleunigen. Das hochmoderne Design von Rumpf und Anhängen sorgt für extrem wenig Schleppwiderstand. Selbst bei acht Knoten Wind fühlt es sich an, als ob der Performance-Cruiser gleitet. Durch das freie, aufgeräumte Deck ohne jegliche Stolperfallen und das ergonomische Cockpitlayout wird das Handling auch für eine kleine Crew zum Kinderspiel. Ihr perfekt abgestimmtes Konzept und die hervorragendes Bauqualität verhalfen der Solaris 50 zum Titel "European Yacht of the Year 2016" in der Kategorie "Performance-Cruiser".

Key Facts

  • Die Solaris 50 führt die Entwicklung des modernen Yachtdesigns in der Modellpalette fort: Die ausgeprägte Keilform mit Chines sorgt für weniger Schlepp-Widerstand, hohe Anfangsstabilität und Downwind-Performance, der negative Steven erhöht den Auftrieb in Vorschiff und fördert weiches Einsetzen in die Welle.

  • Die elegante, reduzierte Linie und das aufgeräumte Deck, verdrehen jedem Liebhaber schöner Yachten den Kopf. Noch ein Zitat aus der Yachting World: "The Solaris 50 is the epitome of cool. She makes any surrounding vessels instantly appear very ordinary."

  • Das Cockpitlayout der Solaris 50 mit jeweils zwei Winschen auf Konsolen direkt vor den Steuerständen, ermöglicht es, die Yacht unter Segeln weitgehend einhand zu bedienen. Das vordere Cockpit mit dem großen Cockpittisch bleibt so ungestört den Passagieren vorbehalten, ohne dass die Cockpits durch ein Brückendeck oder andere Hindernisse getrennt wären.

  • Wie alle Yachten von Cantiere Se.Ri.Gi./Solaris Yachts hat die Solaris 50 eine sehr verwindungssteife Struktur: Einzeln unter Vakuum anlaminierte Wrangen und Stringer (keine eingeklebte Innenschale), anlaminierte Komposit-Schotten, Komposit-Püttinge wie auf einer One off-Rennyacht und ein sehr breiter eingelassener Kielflansch mit weit auseinander stehenden Kielbolzen.

  • Der Segelplan der Solaris 50 mit Selbstwendefock vereinfacht das Handling und der enge Schotwinkel der Fock ermöglicht eine phantastische Höhe am Wind beim Kreuzen. Optional sind aber auch Genuaschienen und eine 105 % Genua lieferbar.

  • In drei luxuriösen Kabinen und zwei vollwertigen Nasszellen mit jeweils einer separaten Duschkabine bietet die Solaris 50 einer Crew von sechs Personen einen komfortablen Lebensraum und ein exklusives Interieur in modernem italienischem Design.

  • In Segellast, Lazarette unter dem Achterdeck, Ankerkasten, Backskiste im Cockpit und im Rettungsinselfach im Cockpitboden bietet die Solaris 50 reichlich Deckstauraum. Die Segellast kann optional als Crewkabine ausgebaut werden.

  • Unter dem Heck der Solaris 50 befindet sich eine vollwertige, geräumige Dinghy-Garage, die über die breite, elektro-hydraulisch ausklappbare Badeplattform zu erreichen ist. Durch eine zusätzliche Luke auf dem Achterdeck kann diese Lazarette auch als Stauraum genutzt werden.

  • Die Solaris 50 wurde von einer Jury aus den Chefredakteuren und Testchefs der sieben wichtigsten Europäischen Segel-Magazine zur "European Yacht of the Year 2016" in der Kategorie "Performance-Cruiser" gewählt.

Technische Daten

Länge über Alles 15,40 m
Länge Wasserlinie 14,25 m
Breite 4,55 m
Tiefgang 2,80 / 2,60 m
Verdrängung 14,2 t
Durchfahrtshöhe 0,00 m
Motor VOLVO PENTA D2-75
Wasserkapazität 500 L
Treibstoffkapazität 350 L
Großsegel 85 m²
Fock 75 m²

Standardspezifikation

Exterieur

  • Rumpf
    Der Rumpf der Solaris 50 besteht aus GFK/Schaum-Sandwich mit E-Glas und geschlossenporigem AIREX PVC-Schaum im Vakuum-Infusionsverfahren gebaut. Weißes Gelcoat, lackierter Wasserpass und Dekorstreifen. Extrem stabile Struktur aus Wrangen und Spanten in Komposit teilweise mit Kohlefaser-Gelegen verstärkt und mit Schaumkern im Vakuum-Verfahren an den Rumpf anlaminiert, zusätzliche Stringer an den Bordwänden. Fixe Rumpffenster aus getöntem, gehärtetem Sicherheitsglas. Schotten an Rumpf und Deck anlaminiert, Hauptschott und Bugschott in Komposit. Massivlaminat im Kielbereich und in besonders belasteten Bereichen. Komposit-Püttinge aus bidirektionalen und unidirektionalen Glasfasern unter Vakuum gefertigt und in Rumpf und Verstärkungen einlaminiert.

  • Deck
    Das Deck der Solaris 50 ist ein GFK/Schaum-Sandwich mit E-Glas und geschlossenporigem AIREX PVC-Schaum im Vakuum-Infusionsverfahren gebaut. Weißes Gelcoat, Antirutschbelag auf Laufflächen. Seitenfenster im Aufbau aus getöntem, gehärtetem Sicherheitsglas, Segellast im Vorschiff, Lazarette unter Achterdeck. Optional kann die Solaris 50 mit einer Garage für ein Dinghy geliefert werden. Fußreling als breiter, fester GFK Süllrand im Superyacht-Stil.

  • Anhänge
    Die Solaris 50 hat einen T-förmigen Performance-Kiel mit Eisenfinne und Bleibombe (Tiefgang: ca. 2,85 m, Ballast: ca. 4.900 kg), optional: Kurzkiel mit einem Tiefgang von ca. 2,60 m oder 2,35 m. Vorbalanciertes, schlankes Spatenruder in Glasfaser mit AIREX Schaumkern mit massivem Edelstahl-Ruderschaft und angeschweißter Edelstahl-Verstrebung. Zwei selbstausrichtende Ruderlager, geschützter und gut zugänglicher Quadrant, Edelstahl-Notpinne. Hersteller der Ruderanlage ist SOLIMAR.

  • Rigg
    Die Solaris 50 ist mit einem durchgesteckten, 9/10 getakelten, eloxierten Aluminium-Mast von SPARCRAFT mit drei gepfeilten Salingspaaren geriggt. Verjüngtes Masttop, Vorsegel-Rollanlage FURLEX mit Trommel unter Deck, hydraulischer Achterstagspanner NAVTEC. Laufendes Gut: Großfall, Genuafall, zwei Spinnakerfallen, Topnant. Eloxierter Aluminiumbaum mit Unterliekstrecker und zwei Reffleinen, fester Baumniederholer mit 1:6 Talje. Alle Fallen und Strecker sind verdeckt in das Cockpit umgelenkt.

  • Cockpit
    Die Solaris 50 ist eine Segelyacht mit einem breiten, geräumigen Cockpit. Alle Winschen, Beschläge, Fallen, Schoten und Strecker sind gut zugänglich angeordnet und leicht erreichbar. Teakdeck auf Cockpitboden und Duchten, zwei Steuersäulen mit lederbezogenen Edelstahl Steuerrädern Ø 1.000 mm, 2 x Kompass. Alle Fallen, Schoten und Strecker sind auf zwei zentrale Winschenpodeste direkt vor den Steuerstanden geführt. Backskisten unter Steuerbord Cockpitducht, Stauraum für Rettungsinsel im Cockpitboden vor dem Niedergang, Decksluke zur Lazarette achtern mittschiffs, Niedergang mit Schiebeluk und versenkbaren Schotten.

  • Design
    Die Solaris 50 wurde von Javier Soto Acebal in Zusammenarbeit mit Solaris Yachts/Cantiere Se.Ri.Gi. SpA entworfen.

  • Auszeichnung
    Die Solaris 50 wurde zur "European Yacht of the Year 2016" in der Kategorie "Performance-Cruiser" gewählt.

Technik

  • Deckbeschläge
    Schotwinschen HARKEN 50.2STA, Manöverwinschen HARKEN 50.2STA, HARKEN Blöcke und Beschläge, SPINLOCK Fallenstopper, 6 flush eingebaute Decksluken auf Vordeck und Aufbaudach, 4 flush eingebaute BSI Luken im Aufbaudach. Integrierte HARKEN Schiene für Selbstwendefock mit Schotwagen. Edelstahl Handläufe auf Aufbaudach, Edelstahl-Reling (Höhe: ca. 610 mm) und Edelstahl-Heckkorb, geteilter Edelstahl-Bugkorb.

  • Maschine
    Die Solaris 50 ist mit einem VOLVO PENTA D2-55 (55 PS/40 KW) 4 Zylinder Einbaudiesel (Hubraum: 2,2 l) mit Saildrive motorisiert. Optional ist ein VOLVO PENTA D2-75 (75 PS/55 KW) erhältlich. Zweikreis-Kühlsystem, Edelstahl-Dieseltank 300 l mit elektrischer Füllstandanzeige, Kraftstoffleitungen aus Kupfer, RACOR Treibstoff-Filter, Wasserabscheider. Lichtmaschine 12 V/115 A, Starterbatterie AGM 12 V/75 Ah.

  • Motorraum
    Die Maschine der Solaris 50 ist wartungsfreundlich und gut zugängig unter dem Niedergang eingebaut. Verkleidung des Motorraumes mit perforierten Aluminium-Blechen, Schallisolierung mit speziellen Isolationsmatten, manuelle Feuerschutzanlage für Maschinenraum.

  • Ankern/Festmachen
    Die Solaris 50 verfügt über eine elektrische Ankerwinde 1.500 W unter Deck, Edelstahl-Bugbeschlag mit Ankerrolle, DELTA-Anker 25 kg mit 75 m Ankerkette 10 mm. Großer, selbstlenzender Ankerkasten im Vorschiff, vier Edelstahl-Klampen, vier Edelstahl-Lippklampen.

  • CE-Kategorie Solaris 37
    A/Hochsee (CE-Zertifizierung durch RINA).

Interieur

  • Interieur
    Die Solaris 50 ist aufwendig in heller Eiche (seidenmatt lackiert) und in weißem Vinyl bezogenen Paneelen ausgebaut. Andere Hölzer sind optional erhältlich. Deckenverkleidung mit weiß bezogenen Paneelen. Eiche-furniertes Bootsbausperrholz und alle Schlingerleisten, Rundungen, Rahmen und Ecken in massiven Holz-Profilen, 20 mm starke Bodenbretter mit Furnier in Eiche oder Lati.

  • Layout
    Die Solaris 50 wird in einem 3 Kabinen-Layout mit zwei Nasszellen (Eignerkabine und Eignerbad inkl. separater Duschkabine im Vorschiff, zwei symmetrische Gästekabinen, eine Nasszelle achtern an Steuerbord mit separater Duschkabine) angeboten. Optional sind weitere Layouts möglich.

  • Salon
    Massiver Salontisch mit U-förmiger Sitzgruppe an Backbord, Sofa an Steuerbord, Kartentisch an Steuerbord achtern. Reichlich Stauraum in Schränken, Schubladen und Regalen, Deckenbeleuchtung durch Halogen-Downlights, Leselampen, Nachtbeleuchtung am Niedergang.

  • Elektrik
    Die Solaris 50 ist mit einem 12 V Bordnetz mit Schalttafel am Kartentisch ausgerüstet. Voltmeter und Amperemeter, Service-Batterienetz mit einer Kapazität von 12 V/360 Ah aus AGM Batterien, Starterbatterien AGM 12 V/75 Ah, Ladegerät MASTERVOLT Mass 12 V/80 A. 230 V System für Boiler, Ladegerät, Steckdosen und weitere optionale 230 V Verbraucher mit Landanschlussdose am Heck und Landanschlusskabel, FI-Schalter, 230 V Steckdosen in Salon, Pantry und Nasszellen, 230 V Sektion am Schaltpanel. Optional kann ein Dieselgenerator eingebaut werden. Es werden nur für den Marine-Bereich zugelassene Kabel und Komponenten verwendet, alle Kabel sind nummeriert und es wird ein detaillierter Schaltplan geliefert.

  • Interieur-Design
    Der Ausbau der Solaris 50 wurde von Lucio Micheletti in Zusammenarbeit mit dem Solaris Design Team entworfen.

Komfort

  • Pantry
    Die L-förmige Pantry der Solaris 50 ist achtern an Backbord eingebaut. Edelstahl-Doppelspüle, kardanisch aufgehängter Gasherd 3 Flammen mit Ofen und fester Gasanlage, große elektrische Kühlbox ca. 130 l, Spritzschutz zwischen Pantry und Dinette, reichlich Stauraum in Schränken, Regalen und Schubladen.

  • Nasszelle
    Wasserdicht lackierte Paneele, custom-made Komposit Waschbecken, JABSCO Marine-Toilette, Edelstahl Fäkalientank für Achterkabine mit See-Entleerung und Deckstutzen, Eignerbad und Gästebad haben eine separate Duschkabine mit Gräting und Plexiglastür.

  • Eignerkabine
    Die Eignerkabine der Solaris 50 befindet sich im Vorschiff. Optional: zwei fixe Rumpffenster auf beiden Seiten der Eignerkabine. Queensize-Doppelkoje mittig als Inselbett mit Schubladen darunter. Schränke und Regale an Steuerbord und Backbord, Deckenbeleuchtung durch Halogen-Downlights, zwei Leselampen.

  • Achterkabinen
    Im Standardlayout hat die Solaris 50 zwei Gästekabinen achtern mit jeweils einer Doppelkoje, Schrank und Regal, Schränke im Lateralschott zwischen den Achterkabinen, Deckenbeleuchtung durch Halogen-Downlights, Leselampen.

  • Wassersystem
    Die Solaris 50 verfügt über ein Frischwassersystem mit elektrischer Druckwasserpumpe mit Ausgleichsbehälter, Warmwasser-Boiler (Warmwasser über 220 V Landstrom und Wärmetauscher an der Maschine). Edelstahl Wassertanks mit einer Kapazität von 500 l mit elektrischer Füllstandanzeige, Heckdusche, manuelle Bilgepumpe, 2 elektrische Bilgepumpen, Edelstahl Fäkalientank für Achterkabine mit See-Entleerung und Deckstutzen.

  • Navigationsbeleuchtung
    Alle Navigationslichter der Solaris 50 sind LED-Laternen: Einzelne Positionslaternen rot und grün am Bugkorb, Hecklicht, Dampferlicht, Ankerlicht.


Layouts der Solaris 50

Die Solaris One 50 ist in einem 3 Kabinen-Layout mit zwei Nasszellen mit Inselbett in der Eignerkabine sowie in einem 3 Kabinen-Layout mit zwei Nasszellen mit Eignerkoje an Backbord erhältlich.


Downloads zur Solaris 50