Saffier SE 23 Daysailer

Sportlicher, handlicher Daysailer im Retro-Design

Purer Segelspaß, einfachstes Handling, Stil und Exklusivität - All das bietet die Saffier SE 23. Der Daysailer ist binnen Minuten segelfertig, lässt sich mit Hilfe des elektrischen Einbaumotors mühelos einhand an- und ablegen und ist trotz seiner handlichen Größe ein erstaunlich seegängiges und sicheres Boot. Die klassische Linie mit niedrigem Freibord, elegantem Decksprung und negativem Heckspiegel sorgt dafür, dass die Saffier SE 23 überall sofort ins Auge fällt, ob auf dem Wasser oder am Steg. Diese traditionelle Erscheinung täuscht aber über die moderne Konstruktion der Saffier SE 23 hinweg: Ein schlankes Vorschiff, ein achtern flach auslaufendes Unterwasserschiff, effektive Anhänge und ein kraftvoller Segelplan mit Selbstwendefock verleihen dem Daysailer hervorragende Segeleigenschaften.

Obwohl die Saffier SE 23 problemlos einhand gesegelt werden kann, bietet das geräumige Cockpit reichlich Platz für Gäste. Das Cockpit ist tief und durch ein hohes, bequemes Süll geschützt. Auch wenn die Saffier SE 23 das kleinste Modell der Saffier Daysailer-Palette ist, ist sie doch ausgerüstet wie eine veritable Yacht: FURLEX Vorsegel-Rollanlage, hochwertige Beschlagsausstattung von HARKEN, Strecker und Trimmeinrichtungen wie auf einem Racer und der hohe Standard des Bootsbaus lassen vergessen, daß das Schiff "nur" sieben Meter lang ist.

Merkmale

  • Das moderne Rigg und der enge Schotwinkel der Selbstwendefock verleihen der Saffier SE 23 sportliche Segeleigenschaften am Wind und der große Gennaker am einfach zu montierenden Gennakerbaum zusammen mit dem achtern flachen Unterwasserschiff bringen den Daysailer downwind ins Gleiten.

  • Trotz ihrer Handlichkeit und geringen Größe ist die Saffier SE 23 ein ausgesprochen zuverlässiges und seegängiges Schiff. Der Daysailer wurde für die oft rauen Bedingungen auf der Nordsee vor der Holländischen Küste konzipiert und verträgt viel Wind und Welle.

  • Ein Bleikiel mit einem Ballast von ca. 510 kg (Ballastanteil: ca. 46 %) und das großzügig dimensionierte, vorbalancierte Spatenruder sorgen dafür, dass die Saffier SE 23 sehr steif segelt und sich sehr kontrolliert und gutmütig steuern lässt.

  • Der serienmäßig eingebaute 2,4 KW Elektromotor mit Wellenantrieb und Faltpropeller erleichtert nicht nur die Hafenmanöver mit der Saffier SE 23, sondern sorgt auch als Flautenschieber bei Marschfahrt ca. 1 ½ Stunden lang für Vortrieb.

  • Alle Fallen, Schoten und Strecker sind ins Cockpit und in Reichweite des Steuermanns geführt. Zusammen mit der Selbstwendefock und dem ergonomischen Deckslayout macht dies die Saffier SE 23 problemlos einhand segelbar.

  • Die Schlupfkajüte unter dem Vordeck der Saffier SE 23 ist nicht gerade komfortabel, bietet aber genug Platz zum Übernachten für zwei Personen und dient zudem als Stauraum Ausrüstung und für Gepäck.

  • Mit einem Gesamtgewicht von etwas über einer Tonne und einem Tiefgang von einem Meter ist die Saffier SE 23 gut trailerbar und kann von jedem normalen Zugfahrzeug mit 1,8 to Anhängerlast gezogen werden.

  • Der Daysailer Saffier SE 23 wurde mit dem Preis "European Yacht of the Year 2011" in der Kategorie "Special Yachts" ausgezeichnet.

Technische Daten

Länge über Alles 7,11 m
Länge Wasserlinie 6,21 m
Breite 2,23 m
Tiefgang 1,0 m
Verdrängung 1,1 t
Elektromotor TORQUEEDO Propulsion
Großsegel 16.4 m²
Fock 10.2 m²
Gennaker 38.25 m²

Standardspezifikation

Exterieur

  • Konzept
    Die Saffier SE 23 ist ein Daysailer, der bei sportlichen Segeleigenschaften konsequent auf einfaches Handling ausgelegt ist und problemlos einhand gesegelt werden kann.

  • Werft
    Werft: Der Saffier SE 23 Daysailer wird von der Werft Saffier Maritiem B.V. in Ijmuiden an der Niederländischen Nordseeküste gebaut.

  • Rumpf
    Der Rumpf der Saffier SE 23 besteht aus GFK-Massivlaminat im Handauflegeverfahren unter Verwendung von Polyester-Harzen gebaut. Im Kielbereich ist der Rumpf mit zusätzlichen Glasfaser-Gelegen auf eine Dicke von 22 mm verstärkt. Vier Bodenwrangen zur Aufnahme der Kräfte des Kiels. Gelcoat in "Night Blue" RAL 5004 (optional: andere Rumpffarben), Wasserpass und Dekorstreifen im Gelcoat.

  • Anhänge
    Der Saffier SE 23 Daysailer hat einen Bleikiel (Ballast: ca. 510 kg, Tiefgang ca. 1,00 m). Vorbalanciertes Ruder mit Pinne und Pinnenausleger.

  • Deck
    Die Saffier SE 23 hat ein GFK Sandwich-Deck, das mit Polyester-Harzen handlaminiert wird. Laminierte Rumpf/Deck-Verbindung. Cremefarbenes Gelcoat. Antislip-Struktur an Deck und auf dem Cockpitboden. Ankerkasten im Vorschiff, Trommel für Genua-Rollanlage unter Deck.

  • Cockpit
    Der Saffier SE 23 Daysailer verfügt über ein tiefes, sicheres und selbstlenzendes Cockpit. Breite Cockpitduchten mit hohem, ergonomischem Süll als Rückenlehne für maximalen Sitzkomfort. Pinne, Kompass, Niedergang mit abschließbarem Steckschott. Alle Fallen, Strecker und Schoten sind ins Cockpit der Saffier SE 23 umgelenkt, wodurch der Daysailer mühelos einhand gesegelt werden kann.

  • Rigg
    Die Saffier SE 23 ist mit einem 7/8-getakelten SELDEN Aluminium-Mast mit einem gepfeilten Salingspaar geriggt. Stehendes Gut und Wantenspanner in Edelstahl, FURLEX Rollvorstag, verstellbares Achterstag, Großfall, Fockfall, Selbstwendefockschot, Aluminium-Baum mit Lazy jacks, Unterliekstrecker und Reffleinen innenlaufend, Selbstwendefock-Einrichtung, Baumniederholer. Alle Fallen und Strecker des Daysailers sind ins Cockpit geführt und vom Steuerstand aus bedienbar.

Technik

  • Segel
    Segelmacher für die Saffier SE 23 ist QUANTUM-Sails. Großsegel ca. 16,4 m² Dacron crosscut mit zwei Reffs, Selbstwendefock ca. 10,2 m² Dacron crosscut.

  • Decksbeschläge
    Der Saffier SE 23 Daysailer verfügt über zwei selbstholende HARKEN Winschen, Blöcke und Beschläge von HARKEN, Traveller und Selbstwendefock-Schiene von HARKEN , SPINLOCK Fallenstopper, vier versenkbare Edelstahl-Festmacherklampen.

  • Maschine
    Der Saffier SE 23 Daysailer ist mit einem BELLMANN 2,4 KW Elektromotor motorisiert. Wellenantrieb und 2 flügeliger Faltpropeller. Der Motor ist gut zugänglich unter dem Cockpitboden eingebaut und wird von einer Gelbatterie 24 V/40 Ah angetrieben. Die Batteriekapazität reicht für ca. 1,5 h bei Marschfahrt. Optional kann eine weitere Gelbatterie eingebaut werden.

  • Technische Ausrüstung
    Zum Laden der Motorbatterie ist die Saffier SE 23 mit einem Landanschluss mit Steckdose und Ladekabel und mit einem Batterieladegerät ausgestattet.

  • Design
    Der Saffier SE 23 Daysailer wurde von Richard Hennevanger entworfen.

  • CE-Kategorie
    C/Küstennahe Gewässer.

  • Testberichte
    Yachttest: Testberichte zum Saffier SE 23 Daysailer erschienen in folgenden Segelzeitschriften: YACHT Ausgabe 11/2010.


Downloads