DIVA

Neue Konzepte und innovativer Bootsbau seit 1958
Die Marken DIVA Yachts und Fabola Yachts sind in Schweden Synonyme für innovative Lösungen und neue Wege im sonst recht konservativen Skandinavischen Bootsbau. Als eine der ersten Marken im Schwedischen Markt für Serien-Yachten führte Fabola Yachts bereits im Jahre 1958 die Konstruktion von Segelbooten in GFK ein. Auch stellte Fabola Yachts als erste Werft unsinkbare Segelyachten vor. Über die Jahrzehnte erfand sich die Marke immer wieder neu und brachte so innovative Modelle wie die DIVA 39 (die erste Light Displacement-Segelyacht), die DIVA 35 (erste Yacht mit einem Rumpf aus Kevlar-Komposit) und DIVA 451 (wegweisendes Interieur-Layout mit gewinkelten Schotten) heraus. DIVA Yachten zeichneten sich durch neue, pfiffige Ideen aus und setzten nicht selten Trends. Daß DIVA Yachten ihrer Zeit voraus sind, bewies erst 2016 wieder die 34 Jahre alte DIVA 39 "Silverfågel" mit dem Sieg in der Klasse SRS B (größte Klasse im populären ÅF Offshore Race/Gotland Rundt).

DIVA SC

DIVA SC

Schnelle, sportliche Segelyachten in modernem Design mit ungewöhlichen Interieur-Konzepten. Die DIVA SC-Modelle sind entweder als leichter, optimierter Cruiser/Racer oder als schneller aber komfortabler Performance-Cruiser verfügbar. Konstruktion: Bernt Lindquist. Der Kleinserienbau ermöglicht die Umsetzung von individuellen Eignerwünschen.


Aktuelle DIVA-News

Diva 34 SC Baunummer #001 ist im Wasser

27. September 2017

Fabola Yachts hat den Prototyp der Diva 34 SC fertiggestellt und zu Wasser gelassen. Der neue Performance-Cruiser (Design: Bernt Linquist) wird nun geriggt, segelfertig gemacht und getestet und kommt dann zur...

weiterlesen

DIVA 34 SC: Der erste Rumpf ist fertig

23. Dezember 2016

Fabola Yachts meldet die Fertigstellung des Rumpfes des DIVA 34 SC Prototyps. Unter Aufsicht von DIAB Group wurde der Rumpf als Divynicell Schaumsandwich unter Verwendung von Vinylester-Harzen im...

weiterlesen