DIVA 40 SC

Der nächste Schritt: Luxuriöser, sportlicher Performance-Cruiser

Die DIVA 40 SC überführt das sportliche, innovative Konzept der DIVA 34 SC in das Luxussegment.

Technische Daten

Länge über Alles 12,20 m
Länge Wasserlinie 11,15 m
Breite 3,80 m
Tiefgang 2,15 m
Verdrängung 7.000 kg
Ballast 2.500 kg
Motor YANMAR 3YM30
Wasserkapazität 200 L
Treibstoffkapazität 120 L
Großsegel 56 m²
Fock 37 m²
Spinnaker 155 m²

Vorläufige Standardspezifikation

Exterieur

  • Rumpf
    Der Rumpf der DIVA 40 SC besteht aus GFK/Schaum-Sandwich im Vakuum-Infusionsverfahren mit Divinycell Schaum-Sandwichkern und Vinylester-Harzen gebaut. Weißes Gelcoat. Stabile Bodengruppe aus GFK/Schaum-Sandwich im gleichen Vakuum-Infusionsverfahren zusammen mit dem Rumpf laminiert (One Shot-Verfahren). Sechs fixe, getönte Rumpffenster. Strukturelle Schotten aus GFK/Schaum-Sandwich an Rumpf und Deck anlaminiert. Massivlaminat im Kielbereich und in besonders belasteten Bereichen.

  • Deck
    Das Deck der DIVA 40 SC besteht aus GFK/Schaum-Sandwich im Vakuum-Infusionsverfahren mit Divinycell Schaum-Sandwichkern und Vinylester-Harzen gebaut. Weißes Gelcoat, Antirutsch-Belag auf Laufflächen. Getönte Seitenfenster im Aufbau, drei Decksluken, zwei Bullaugen im Aufbau. Fußreling auf Vorschiff von den Püttingen bis zum Bug.

  • Anhänge
    Die DIVA 40 SC hat einen zusammengesetzten Performance-Kiel in L-Form mit Edelstahlfinne und Bleibombe. Ballast: ca. 2.500 kg, Tiefgang Standardkiel: ca. 2,15 m. Vorbalanciertes, schlankes Spatenruder in Glasfaser mit Schaumkern. Selbstausrichtende Nadellager, zwei Steuersäulen und zwei Steuerräder, Edelstahl Notpinne. Hersteller der Ruderanlage ist JEFA.

  • Rigg
    Die DIVA 40 SC ist mit einem durchgesteckten, 9/10 getakelten, eloxierten Aluminium-Mast von SELDEN mit zwei gepfeilten Salings-Paaren geriggt. Verjüngtes Masttop, Stehendes Gut in Edelstahl Draht, Dyneema Achterstag mit 2:16 Übersetzung. Eloxierter Aluminiumbaum mit Unterliekstrecker und zwei Reffleinen (SELDEN 1 Leinen-Reffsystem) und SELDEN Rodkick. Fallen und Strecker sind in das Cockpit umgelenkt.

  • Design
    Die DIVA 40 SC wurde von Bernt Lindquist entworfen. Das Design von Kiel und Ruderblatt stammt von Kåre Ljung.

  • CE-Kategorie
    A/Hochsee (Die Zertifizierung der DIVA 40 SC steht noch aus).

Technik

  • Deckbeschläge
    Primärwinschen HARKEN 46.2STA, Aufbauwinschen HARKEN 46.2STA, Großschotführung im T-System mit Großschotwinschen HARKEN 40.2STA, HARKEN Blöcke, Beschläge und Organizer, SPINLOCK Fallenstopper, langer HARKEN Großschot-Traveller. Edelstahl-Heckkorb, geteilter Edelstahl-Bugkorb, Reling mit zwei Durchzügen und verjüngten Relingsstützen, vier Festmacherklampen.

  • Maschine
    Die DIVA 40 SC ist mit einem YANMAR 3YM30 (29 PS/21 KW) 3 Zylinder Einbaudiesel mit Saildrive und 2 flügeligem Faltpropeller motorisiert. Zweikreis-Kühlsystem, Dieseltank ca. 120 l mit elektrischer Füllstandanzeige, AGM Starterbatterie 12 V/70 Ah. Gut zugänglicher, schallisolierter Motorraum.

  • Elektrik
    Die DIVA 40 SC ist mit einem 12 V Bordnetz mit Schalttafel ausgerüstet. Service-Batterienetz mit AGM-Batterien 12 V/200 Ah, LED Interieur-Beleuchtung, Leselampen, LED Navigationslichter, elektrische Bilgepumpe.

  • Wassersystem
    Die DIVA 40 SC verfügt über ein Frischwasser-System mit Wassertank ca. 200 l, Druckwasserpumpe und Mischbatterien in Pantry und Nasszelle. Marine-WC mit Fäkalientank, Y-Ventil und Deckstutzen. Manuelle Bilgepumpe.

Interieur

  • Interieur
    Die DIVA 40 SC ist in Komposit-Paneelen mit Mahagoni-Furnier und in weiß lackierten Paneelen ausgebaut, Deckenverkleidung mit weiß lackierten Paneelen. Optional kann die DIVA 40 SC in Teak ausgebaut werden.

  • Salon
    L-förmige Sitzgruppe am Salontisch an Backbord und Längssofa an Steuerbord. Längspantry an Backbord achtern und zentraler Küchenblock gegenüber am Niedergang. Kartentisch am Hauptschott an Steuerbord vorn. Zwei Rumpffenster und Schränke an den Bordwänden.

  • Vorschiff
    Große zentrale Doppelkoje mit breitem Kopfende vorn. Sitz und Schränke, zwei Rumpffenster.

  • Achterkabinen
    Doppelkoje, Sitz und Schrank, jeweils ein Rumpffenster. Optional Einzelkojen.

  • Nasszelle
    Waschbecken, Marine-WC, Schrank, Spiegel, separate Duschkabine.

  • Interieur-Design
    Der Ausbau der DIVA 40 SC wurde vom Fabola Yachts Designteam entworfen.


DIVA 40 SC Interior Layouts

Vorläufiges Standard 3 Kabinen-Layout der DIVA 40 SC: Nasszelle mit separater Duschkabine, Vorschiffskabine mit breiter Eignerkoje, Längspantry mit zentralem Küchenblock und große VIP-Gästekabine an Steuerbord achtern. Optionen sind: Zweite Nasszelle im Vorschiff, der Kartentisch und einzelne Sessel im Salon an Steuerbord.


Downloads