Contest 72 CS

Das Flaggschiff der Contest-Flotte

Technische Daten

Länge über Alles 21,80 m
Länge Wasserlinie 18,99 m
Breite 5,70 m
Tiefgang 2,80 m
Verdrängung 44,3 t
Masthöhe über Wasserlinie 31,20 m
Motor PERKINS M216C
Wasserkapazität 1080 L
Treibstoffkapazität 1700 L
Großsegel 133 m²
Fock 129 m²

Exterieur

  • Rumpf
    Der Rumpf der Contest 72 CS wird aus quadraxialen und biaxialen E-Glass-Matten im Infusionsverfahren unter Verwendung von Vinylster-Harzen gebaut. Sandwich-Kern in Balsaholz. Verstärkungen mit unidirektionalen E-Glass-Matten, Massivlaminat in besonders belasteten Bereichen. Weißes Gelcoat mit blauem Wasserpass, vier flush eingelassene Rumpffenster aus getöntem Sicherheitsglas.

  • Konstruktionsverfahren
    Rumpf und Deck werden in der Werft selbst laminiert. Hierbei kommt das zusammen mit dem Forschungsinstitut TNO zusammen entwickelte Conyplex Vakuum Infusion System® zum Einsatz. Die gesamte Konstruktion des Rumpfes wird nach den strengen Bauvorschriften von Lloyd's Register ausgeführt.

  • Deck
    Das Deck der Contest 72 CS wird aus quadraxialen und biaxialen E-Glass-Matten im Infusionsverfahren unter Verwendung von Vinylester-Harzen gebaut. Sandwich-Kern in Balsaholz. Verstärkungen mit unidirektionalen E-Glass-Matten, Massivlaminat in besonders belasteten Bereichen. Weißes Gelcoat, 12 mm Teakdeck, Teak Fußreling, Backskistendeckel in Aluminium, flush eingelassene Decksluken. Gebogene Decksalonscheiben aus gehärtetem, getöntem Sicherheitsglas, klappbares Pütting für Kutterstag auf Vorschiff.

  • Struktur
    Die Bodengruppe der Contest 72 CS besteht aus einzeln unter Vakuum anlaminierten Wrangen und Stringern aus quadraxialen und biaxialen E-Glas- Matten mit Sandwichkern in PVC-Schaum. Strukturelle Komposit Schotten im Vakuum-Infusionsverfahren laminiert und an Rumpf und Deck anlaminiert. In jedem Interieur-Layout der Contest 72 CS sind zwei wasserdichte Schotten vorgesehen.

  • Anhänge
    Die Contest 72 CS hat einen L-förmigen Performance-Kiel aus Blei. Ballast ca. 16.500 kg, Tiefgang Standardkiel: ca. 2,80 m. Vorbalanciertes, Spatenruder in Komposit im Vakuum-Infusionsverfahren laminiert mit massivem Aluminium-Ruderschaft. Zwei selbstausrichtende Ruderlager, Aluminium-Notpinne. Hersteller der Ruderanlage ist JEFA.

  • Cockpit
    Die Contest 72 CS ist eine Segelyacht mit einem tiefen, gut geschützten geteilten Centercockpit. Das große Gästecockpit vorn bietet ca. zehn Personen Platz. Klappbarer Teak-Cockpittisch mit Edelstahlbasis, Sprayhood mit Edelstahlbügeln auf Aufbaudach. Arbeitscockpit achtern mit zwei Steuerständen und Kohlefaser Steuerrädern. Freier, stufenloser Durchgang vom Achterdeck durch das Steuercockpit bis ins Gästecockpit. Alle Winschen, Beschläge, Fallen, Schoten und Strecker sind gut zugänglich angeordnet und von den Steuerständen aus erreichbar. 12 mm Teakdeck auf Cockpitduchten und Cockpitboden, 2 x Steuer-Kompass. Niedergang mit Schiebeluk und Steckschotten mit speziellem Stauplatz, Padeyes für Lifebelts.

  • Rigg
    Die Contest 72 CS ist mit einem durchgesteckten, 9/10 getakelten, weiß lackierten Aluminium-Mast mit drei gepfeilten Salingspaaren geriggt. Verjüngtes Masttop, stehendes Gut in Rod-Rigg, Vorsegel-Rollanlage, abnehmbares Kevlar Kutterstag mit Schnellspanner und Backstagen, zentrales Hydraulik-Panel im Cockpit für hydraulischen Achterstagspanner und hydraulischen Baumniederholer. Laufendes Gut: Großfall, Dirk, Genuafall, Spinnakerfall, Großschot 14 mm, Genuaschoten 16 mm. Silber eloxierter Aluminiumbaum mit Unterliekstrecker und drei Reffleinen. Alle Schoten und Strecker sind in das Cockpit umgelenkt. Salingstrahler und Cockpitbeleuchtung im Baum.

  • Segel
    Segelmacher für die Contest 72 CS ist NORTH-Sails. Durchgelattetes Großsegel mit zwei Reffreihen auf SELDEN MDS Schlittensystem mit Lazy Jacks und Baumpersenning, Rollgenua 105 %.

Technik

  • Decksbeschläge
    2 Primärwinschen LEWMAR, 2 Sekundärwinschen LEWMAR, 2 Zentrale Großschotwinsch auf Podest vor den Steuerständen, zwei hydraulische Primärwinschen LEWMAR, 2 Sekundärwinschen LEWMAR, zwei Fallwinschen am Mast, RONSTAN Blöcke und Beschläge, SPINLOCK Fallenstopper, LEWMAR Luken. RONSTAN Genua-Schienen mit kugelgelagerten Wagen. Edelstahl-Reling (Höhe: ca. 750 mm) mit drei Durchzügen, Relingstore Steuerbord und Backbord, Edelstahl Heckkorb mit integrierten Teaksitzen, Edelstahl-Bugkorb, Edelstahl-Badeleiter, Edelstahl-Handläufe auf Aufbaudach, Flaggenstock mit Halter.

  • Maschine
    Die Contest 72 CS ist mit einem PERKINS M216C (216 PS/161 KW) 6 Zylinder Turbodiesel (Hubraum: 6,6 l). Hydraulisches ZF Getriebe, Edelstahl Welle mit wassergeschmierten Lagern, flexibler Kupplung und 4 flügeligem Drehflügelpropeller. Wassergekühlter Auspuff mit Rückschlagventil und Kühlwasser-Separator, Zweikreis-Kühlsystem, Edelstahl-Dieseltank 1.700 l mit elektrischer Füllstandanzeige, Kraftstoffleitungen aus Kupfer, Treibstoff-Filter und SEPAR Wasserabscheider mit Alarmfunktion. AGM Starterbatterie 24 V/70 Ah, Lichtmaschine 24 V/64 A und zweite Lichtmaschine 24 V/75 A. Einhebel-Schaltung am Steuerbord-Steuerstand, Motorpanel im Cockpit mit Drehzahlmesser, Öldruck-, Temperatur- und Ladealarm, Start- und Stoppknopf.

  • Motorraum
    Geräumiger, wartungsfreundlicher Motorraum unter Centercockpit mit großem Zugang und hervorragender Schallisolierung. Motorraum-Belüftung durch elektrischen Ventilator, automatische Feuerlöschanlage im Motorraum.

  • Navigationsbeleuchtung
    Die Contest 72 CS ist mit einzelnen LED-Positionslaternen und LED-Hecklicht ausgerüstet. Kombiniertes Dampferlicht und Deckstrahler am Mast, 3-Farben-Laterne und Ankerlicht im Masttop.

  • Ankern/Festmachen
    Die Contest 72 CS verfügt über eine hydraulische Ankerwinde, Edelstahl-Bugbeschlag mit Ankerrolle für DELTA-Anker, großer, selbstlenzender Ankerkasten im Vorschiff, vier Edelstahl-Festmacherlampen mit Klüsen, zwei Edelstahl-Springklampen, Edelstahl-Scheuerschutz an allen Klampen. Ankergeschirr: DELTA-Anker 55 kg mit 70 m Ankerkette 13 mm, acht Fender, zwei 25 m Festmacher 22 mm und vier 25 m Festmacher 18 mm.

  • Bugstrahlruder
    Die Contest 72 CS ist mit einem elektrischen Tunnel-Bugstrahlruder ausgerüstet.

  • CE-Kategorie Contest 72 CS
    A/Hochsee.

Interieur

  • Interieur
    Die Contest 72 CS ist aufwendig in heller Eiche (seidenmatt lackiert) und in mit weißem Vinyl bezogenen Paneelen ausgebaut, Teakwegerungen an Bordwänden in Kabinen, Deckenverkleidung mit weiß bezogenen Paneelen. Eiche-furniertes Bootsbausperrholz und Schlingerleisten, Rahmen, Rundungen und Ecken in massiven Eichen-Profilen. Bodenbretter in Eiche. Optional kann die Contest 72 CS in anderen Hölzern ausgebaut werden. Ölzeugschrank, Leesegel für Kojen, Mückennetze und Jalousien für Decksluken.

  • Wassersystem
    Die Contest 72 CS verfügt über ein Frischwassersystem mit elektrischer Druckwasserpumpe mit Ausgleichsbehälter, zwei Warmwasser-Boiler (Warmwasser über 230 V Landstrom und Wärmetauscher auf der Maschine), Edelstahl-Wassertanks mit einer Kapazität von 1.080 l mit elektrischer Füllstandanzeige. Mischbatterien in Pantry und Nasszellen, Heckdusche warm/kalt, elektrische Deckwaschpumpe. Alle Seeventile unter der Wasserlinie sind geerdet.

  • Bilgepumpen
    Die Contest 72 CS hat vier elektrische Bilgepumpen und zwei manuelle Bilgepumpen. Flexibler Schlauch an elektrischer Bilgepumpe zum Absaugen von Wasser in allen Bilgefächern.

  • Elektrik
    Die Contest 72 CS ist mit einem 24 V Bordnetz mit Schalttafel ausgerüstet. Service-Batteriebank 24 V/720 Ah, AGM Starterbatterie 24 V/70 Ah, 230 V System mit Landanschlussdose am Heck, Landanschlusskabel 25 m und Isolationstransformator 8 KW/54 A, Dieselgenerator 11 KW mit separater Starterbatterie 12 V/70 AH und separatem Ladegerät 12 V/25 Ah, zwei Ladegeräte für Service-Batteriebank 24 V/100 A, Batterieladegerät für Starterbatterie 24 V/12 A, Inverter 24 V/230 V, Batteriemonitor, 16 A FI-Schutzschalter, 230 V Steckdosen im Interieur, 24 V und 230 V Sektion am Schaltpanel. Dimmer für Salonbeleuchtung. Es werden nur für den Marinebereich zugelassene Kabel und Komponenten verwendet, alle Kabel sind nummeriert und es wird ein Schaltplan geliefert. Alle elektrischen Komponenten sind in einem separaten Installationsraum zusammengefasst, der elektrisch zwangsbelüftet ist.

Komfort

  • Layout
    Conyplex B.V./Contest Yachts ist eine Semi Custom-Werft die alle Yachten flexibel nach Eignerwunsch ausbaut. Eine Vielzahl von Interieur-Layouts, Materialien und Stoffen stehen für die Contest 72 CS zur Verfügung. Layout-Varianten beinhalten z.B. eine große Eignerkabine mit freistehender Doppelkoje und Eignerbad im Heck oder zwei symmetrische Gästekabinen mit Doppelkoje achtern. Vorschiff mit geräumiger Eignerkabine mit freistehender Doppelkoje und Eignerbad oder zwei symmetrische Gästekabinen mit Doppelkoje und jeweils einer Nasszelle oder Vorpiek mit Doppelkoje und zwei Lateralkabine mit Pullmannbetten. Alle Layout-Varianten der Contest 72 CS beinhalten eine Tendergarage im Heck und eine große Segellast im Vorschiff die optional zur Crewkabine ausgebaut werden kann.

  • Nasszelle
    Die Contest 72 CS verfügt über ein manuelles Marine-WC und zwei elektrisches Marine-Toiletten. Zwei Edelstahl-Fäkalientanks. Elektrischer Füllstandanzeige für Fäkalientanks.

  • Design & Werft
    Die Contest 72 CS wurde von Georg Nissen in Zusammenarbeit mit Contest Yachts entworfen und wird von der Niederländischen Werft Conyplex B.V./Contest Yachts in Medemblik am Ijsselmeer gebaut. Contest-Deutschlandvertretung und Contest-Händler für Schweden, Norwegen und Finnland: DIAMOND Yachts GmbH, Laboe.


Layouts der Contest CS 72


Downloads zur Contest 72 CS